Friday 29. April 2016


Aktuelles      Aktuelles      Aktuelles      Aktuelles      


 

Freihandelsabkommen kein „Motor für Beschäftigung“

Katholische Frauenbewegung Österreichs warnt vor weiterer Atypisierung und Prekarisierung

[Wien, 28.4.2016, PA] Auf die Gefahr von Verschlechterungen bei europäischen Lohn- und Arbeitsschutzstandards  durch den Abschluss von transatlantischen Freihandelsabkommen verweist die Katholische Frauenbewegung Österreichs anlässlich des „Tags der Arbeitslosen“ am 30. April und des „Tags der Arbeit“ am 1. Mai. [Mehr]

DBFSDI

Philippinen: Humanitäre Katastrophe infolge Dürre

Katholische Frauenbewegung Österreichs: Opfer des Klimawandels brauchen unsere Unterstützung
[Wien, 20.4.2016, PA] Auf die Situation der von einer verheerenden Dürre betroffenen Menschen im Süden der philippinischen Insel Mindanao verweist die Katholische Frauenbewegung Österreichs: „Wir unterstützen gegenwärtig die Bevölkerung in der Provinz Nord Cotabato mit Nahrungsmitteln“, so Veronika Pernsteiner, Vorsitzende der Katholischen Frauenbewegung Österreichs. [Mehr]
Photocredit: Peter Anzböck

Ohne Solidarität ist alles nichts

Tagung „Gesellschaft bilden. Differenzieren statt spalten“ der AG "Demokratie braucht Bildung“

[Wien, 14.4.2016, HP] „Bildung, die ihrer sozialen Dimension beraubt ist, verliert ihr Demokratiepotential: Mit dieser Ansage eröffnete die Politologin und Rechtswissenschafterin Tamara Ehs ihren Beitrag zur Tagung „Gesellschaft bilden. Differenzieren statt spalten", zu der die Arbeitsgruppe „Demokratie braucht Bildung“ am 12. April in die Arbeiterkammer Wien eingeladen hatte. Den Bericht zur Veranstaltung finden Sie hier.

Appel/kfbö

Verteilungsgerechtigkeit verlangt politischen Gestaltungswillen

Katholische Frauenbewegung Österreichs als politische Akteurin in Fragen der Verteilung

[Wien, 16.4.2016, PA] Ihre Rolle als politische Akteurin im Kampf für Verteilungsgerechtigkeit bekräftigte die Katholische Frauenbewegung Österreichs anlässlich ihrer Vollversammlung in Salzburg von 14. bis 15. April. „Die kfbö versteht sich als politische Kraft, die Meinungsbildung, Entscheidungs- und Handlungsfähigkeit  in der Gesellschaft vorantreibt“, so Veronika Pernsteiner, Vorsitzende der Katholischen Frauenbewegung Österreichs. [Mehr]

privat

#sogehtsolidaritaet

kfbö startet Facebook-Aktion

Das Ziel der Aktion: Sichtbarmachung unseres gesellschaftlichen Potentials in Bezug auf Solidarität mit Flüchtlingen – gegen eine Haltung der Angst, Abwehr und Abschottung. Dies soll sichtbar werden über Fotos, die Momentaufnahmen des Miteinanders von Flüchtlingen und in Österreich Ansässigen zeigen. Mach mit! #sogehtsolidaritaet

zur ersten Seite  vorherige Seite     1 2 3     nächste Seite (n)  zur letzten Seite (l)

Katholische Frauenbewegung Österreichs, A-1010 Wien, Spiegelgasse 3/2
Tel: 01-51552-3695, Fax: 01-51552-3764, E-Mail: office@kfb.at
http://www.kfb.at/