Freitag 20. Oktober 2017

kfb-Gruppen

Vor Ort und überregional

Die kfb sieht sich als aktive Gestalterin in der Gesellschaft. Sie möchte

  • Frauen dazu befähigen, ihren Anliegen und Interessen Gehör zu verschaffen
  • Frauen ermutigen, Funktionen in Interessensvertretungen und politischen Organisationen zu übernehmen
  • Anwaltschaft für jene ausüben, die an den Rand der Gesellschaft gedrängt werden, wie z.B. Ausländerlnnen, Arbeitslose, Opfer von Gewalt
  • für eine gerechtere und friedlichere Welt eintreten

In fast allen Pfarren in Österreich gibt es Gruppen der Katholischen Frauenbewegung. Auf Dekanats- und Diözesanebene gibt es Arbeitskreise zu spezifischen Themen

 

Überall dort wird durch...

  • Gespräch
  • Erfahrungsaustausch
  • gemeinsames Erleben und Feiern
  • Weiterbildung
  • Erreichen von gemeinsamen Zielen

                             .... Gemeinschaft erfahrbar.

 

Offen für alle Frauen

Die Gruppen der kfb vereinen Frauen in unterschiedlichen Lebenssituationen:
Singles, Ehefrauen, Mütter, Ordensfrauen, Witwen, Geschiedene, Alleinerziehende, Kinderlose, Hausfrauen, Erwerbstätige ...

 

Zu bestimmten Aktionen

Die Katholische Frauenbewegung bildet auch Aktions- und Projektgruppen sowie Gruppen für Frauen in spezifischen Lebenssituationen.

 

Zu den Angeboten in Ihrer Region wenden Sie sich bitte an die kfb ihrer Diözese.

Katholische Frauenbewegung Österreichs, A-1010 Wien, Spiegelgasse 3/2/7
Tel: 01-51552-3695, Fax: 01-51552-3764, E-Mail: office@kfb.at
http://www.kfb.at/