Donnerstag 15. November 2018

kfb Frauenreise nach Dresden & Görlitz

 

Dresden begeistert als Gesamtkunstwerk: Faszinierende Bauwerke und Kunstschätze, eine beeindruckende Museenlandschaft und Klangkörper die Weltruhm genießen. Während unserer Reise erleben wir aber nicht nur diese bezaubernde Stadt an der Elbe, sondern genießen auch die Landschaft der berühmten Sächsischen Schweiz und Görlitz, den Geburtsort von Hildegard Burjan. Wahlweise besteht darüber hinaus die Möglichkeit, Meißen (Porzellan und Dom) oder Bautzen (Stadt der Türme und Senferzeugung) zu erkunden.

Bei unserer Reise begleitet und inspiriert wieder eine interessante Frau. Diesmal ist es Hildegard Burjan (1883 – 1933). Sie hatte einen wachen Blick für gesellschaftliche Entwicklungen und kämpfte für Frauenrechte, Schulbildung, gerechte Arbeitsbedingungen und Löhne, gegen Kinderarbeit und für das Frauenwahlrecht. Tatkräftig, innovativ und mutig beschritt sie neue Wege - als erste christlichsoziale weibliche Abgeordnete im Wiener Gemeinderat (1918) und im Parlament (1919), als Gründerin der Schwesterngemeinschaft Caritas Socialis (1919). Sie war Akademikerin, verheiratet und Mutter einer Tochter. Kraft für ihren Einsatz schöpfte sie aus dem Glauben. Als Jüdin ließ sie sich nach schwerer Erkrankung taufen und wirkte nach dem Motto „Die Liebe Christi drängt uns …“ (2 Kor 5,14). Am 29. Jänner 2012 wurde Hildegard Burjan als einzige demokratisch gewählte Politikerin im Wiener Stephansdom seliggesprochen.

Unser gemeinsames Unterwegssein ist eingebettet in liturgische Feiern und bietet Gelegenheit für Begegnung und Austausch.

 

Freitag, 23. August: Anreise

Busanreise aus Österreich nach Dresden. Für den keinen Hunger wartet eine kleine Jause im Bus. Während der Fahrt werden wir auf das Thema der Reise eingestimmt. In Dresden treffen alle Frauen zusammen. Zimmerbezug und Abendessen.

 

Samstag, 24. August: Dresden

Nach dem Frühstück entdecken wir Dresden, Hauptstadt des Bundeslandes Sachsen. Während eines Rundgangs durch die Altstadt lernen wir den Theaterplatz mit der Semperoper, den Dresdner Zwinger mit seinem großzügigen Innenhof, das barocke Taschenbergpalais, das Dresdner Residenzschloss, den Schlossplatz mit der Katholischen Hofkirche, den Fürstenzug sowie den Neumarkt mit der berühmten Dresdner Frauenkirche kennen. Wir erfahren so manch spannende Hintergründe und Geschichten zu und rings um die Sehenswürdigkeiten. Am Nachmittag genießen wir ein paar freie Stunden und abends erwartet uns noch ein Vortrag über Hildegard Burjan. Der Tag endet mit einem gemeinsamen Abendessen.

 

Sonntag, 25. August: Görlitz

Frühstück und anschließende Busfahrt in die Lausitz, an die deutsch-polnische Grenze nach Görlitz. Während der Fahrt wird die Geschichte und Besonderheit der hier verwurzelten sorbischen Traditionen erläutert. Von weither sichtbar: Görlitz, ein Juwel der Architektur mit fast allen Baustilen aus den vergangenen fünf Jahrhunderten und ein Musterbeispiel für gelungene Rekonstruktion und Denkmalpflege. Während eines Stadtrundgangs begeben wir uns auf die Spurensuche von Hildegard Burjan. Darüber hinaus lernen wir auch die bekannten Sehenswürdigkeiten der Stadt wie Ober- und Untermarkt sowie die Kaiserprutz kennen. Auf dem Programm steht ebenso ein Besuch der Stadtkirche St. Peter und Paul zu Görlitz mit ihrer berühmten Sonnenorgel, deren Spiel wir lauschen können. Am frühen Nachmittag endet der Gang durch Görlitz. Während unserer Freizeit haben wir Gelegenheit zu einer individuellen Mittagspause und einem Bummel durch die Gassen der pittoresken Görlitzer Altstadt. Nach einem gemeinsamen Abendessen geht es zurück nach Dresden.

 

Montag, 26. August: Ausflug ins Grüne

Frühstück im Hotel und Busfahrt in die uralte Naturlandschaft Sächsische Schweiz. Sie ist Deutschlands einziger Felsennationalpark. Die malerisch zerklüftete, kreidezeitliche Erosionslandschaft des Elbsandsteingebirges mit ihrem faszinierenden Mikroklima birgt einen wahren Schatz seltener Tier- und Pflanzenarten. Wanderung mit anschließender Freizeit (Mittagspause). Am Nachmittag genießen wir noch eine Schifffahrt auf der Elbe, gesäumt von sanften Hügeln und Weinbergen. Der Abend steht zur freien Verfügung.

 

Dienstag, 27. August: Freizeit oder Ausflug

Frühstück im Hotel. Heute haben wir mehrere Möglichkeiten, den Tag zu verbringen. Damit wollen wir Zeit geben, um in der Ferne ganz persönliche Eindrücke zu sammeln und die eigenen Vorlieben ausleben und genießen zu können. Es stehen 3 Varianten der Tagesgestaltung zur Verfügung – der Ausflug müssen bei der Reiseanmeldung bereits gebucht werden:

a)    Ausflug nach Meißen (ca. 30 km von Dresden entfernt)

Busfahrt Richtung Meißen. Führung durch die Porzellanmanufaktur Meißen mit ihren Schauwerkstätten. Das Museum of MEISSEN-Art entführt auf eine Reise durch mehr als 300 Jahre Porzellangeschichte. Chronologisch geordnet, von 1710 bis in die Gegenwart, verdeutlichen zahlreiche Porzellane die gestalterische Entwicklung der verschiedenen Epochen. In den Schauwerkstätten erleben wir an vier Arbeitsplätzen die Handwerkskunst, in der das Meissner Porzellan entsteht. Weiter geht es zu einem kurzen Stadtrundgang durch die Innenstadt von Meißen inkl. Domführung. Danach Freizeit zum Stadtbummel. Am späten Nachmittag Rückfahrt nach Dresden.

b)    Ausflug nach Bautzen (ca. 65 km von Dresden entfernt)

Busfahrt Richtung Bautzen. Eine (Ver-)Führung durch die historische Altstadt. Bei einem Stadtrundgang lernen wir die über 1000-jährige Stadt kennen, zu deren Stadtbild hohe Türme und wehrhafte Bastionen gehören. Eine Stadt, die neben ihrer Architektur und Geschichte noch viele Überraschungen bereithält. Das Herzstück der lebhaften Stadt: Seit 1524 benutzen Katholiken und Protestanten sowie Sorben und Deutsche diesen Dom friedlich gemeinsam – einmalig in Deutschland! Aber auch kulinarisch hat Bautzen ganz etwas Bekanntes zu bieten: Wir besuchen das Bautz´ner Senfmuseum und erleben eine Senfverkostung nach dem Motto „kleine Körner – große Wirkung“.

c)    Ein freier Tag in Dresden - ganz nach Lust und Laune. Die Möglichkeiten sind schier unendlich - eine Radtour oder Spaziergang an der Elbe, eine Besichtigung der Gemäldegalerie „Alte Meister“ oder eine Führung durch die Semperoper. Aber auch die kleinen Geschäfte, Cafés und der Zoo warten auf Besucherinnen.

Der Abend steht zur freien Verfügung.

 

Mittwoch, 28. August: Heimreise

Nach dem Frühstück begeben wir uns auf die Heimreise. Die Fahrt wird wieder regelmäßig durch Pausen unterbrochen und für den keinen Hunger erwartet uns wieder eine Jause im Bus.

 

Inkludierte Leistungen

- Fahrt mit Komfortreisebussen laut Programm

- 5 Nächtigungen inkl. Frühstück im zentral gelegenen 4*-Hotel Maritim Dresden, Devrientstraße 10-12, 01067 Dresden

- Kulturförderabgabe/Bettensteuer Dresden

- 3 Abendessen (ohne Getränke) laut Programm

- Stadtführung in Dresden inkl. Frauenkirche und Kuppelaufstieg

- Vortrag Hildegard Burjan

- örtliche Reiseleitung während der Fahrt und Stadtführungen in Görlitz

- Besichtigung und Hörprobe der Sonnenorgel in Görlitz

- örtliche Reiseleitung während der Fahrt in die sächsische Schweiz

- Lunchpaket für den Ausflugstag ins Grüne

- Schifffahrt auf der Elbe laut Programm

- kleine Jause im Bus bei An- und Abreise

- Reiseunterlagen

- kfb Reisebegleitung ab/bis Österreich

 

Pauschalpreis pro Person

€ 695,-            im Doppelzimmer

€ 810,-            im Einzelzimmer

Dreibettzimmer sind begrenzt möglich. Preis pro Person wie im Doppelzimmer.

 

Optionaler Ausflug lt. Programm (Buchung bei Reiseanmeldung erforderlich!):

a) Meißen                               € 48,- pro Person

b) Bautzen                              € 35,- pro Person

c) kein Ausflug

 

Nicht inkludiert: sind alle nicht angeführten Leistungen wie z.B. weitere Mahlzeiten und Getränke, Trinkgelder, persönliche Ausgaben, Versicherungen

 

Sollten Sie selbst keine Zimmerpartnerin finden, können Sie auch nur ein Bett im Doppelzimmer buchen. Je nach Eingangsdatum der Buchung werden diese Frauen in Doppelzimmer zusammengelegt (wenn möglich diözesan). Die Namen werden vor Anreise nicht automatisch ausgetauscht.

 

Anmeldeschluss: Donnerstag, 28. Februar 2019

Warten Sie nicht bis zum Anmeldeschluss! Melden Sie sich bitte gleich an, sobald Sie Ihre Teilnahme fest planen! Nach Ablauf des Anmeldeschlusses und Erreichung der Mindestteilnehmerinnenanzahl wird die Buchungsbestätigung an die einzelnen Teilnehmerinnen versandt. Nach Erhalt dieser ist eine Anzahlung von 20% vom Reisepreis fällig. Der Restbetrag muss bis spätestens 3 Wochen vor Abreise bezahlt werden.

 

Busanreise: Die Zustieg-Stellen werden nach Anmeldeschluss in den Diözesen koordiniert. Sie sind grundsätzlich in den Landeshauptstädten, jeweils an verkehrsgünstigen Plätzen geplant, richten sich allerdings nach der tatsächlichen Anzahl der Anmeldungen je Region.

 

Mindestteilnehmerinnen:    160 Frauen

 

Einreise: Österreichische Staatsbürgerinnen benötigen einen Reisepass (darf max. 5 Jahre abgelaufen sein – wir empfehlen aber einen gültigen) oder einen gültigen Personalausweis.

 

Wir empfehlen den Abschluss einer Storno- und Reiseversicherung (Bus-Bahn-Auto) der Europäischen Reiseversicherung. Inklusive Reisestorno, Reiseabbruch, Reisegepäck, Suche und Bergung, Medizinische Leistungen im Ausland und Heimtransport, Reiseprivathaftpflicht, 24-Stunden-Notruf. Die genauen Versicherungssummen und Bedingungen finden Sie auf www.europaeische.at (Privatreisen / Bus/Bahn/Auto-Schutz oder Bus/Bahn/Auto+Schutz) oder auf Anfrage von Ruefa Reisen GmbH:

Versicherungsvariante 1 – StandardSchutz:                        € 37,- pro Person

*Versicherungsvariante 2 – PlusSchutz:                  € 52,- pro Person

 

*Die wichtigsten Vorteile der Versicherungsvariante 2 – PlusSchutz sind erweiterte Storno-/Abbruchgründe, Entfall der Ausschlussfristen bei bestehenden Erkrankungen, erhöhte Versicherungssummen bei bestehenden Erkrankungen.

 

Gesonderte Stornobedingungen Verkehrsbüro-Ruefa Reisen GmbH (Prozentsatz jeweils vom Gesamtreisepreis): bis 90 Tage vor Reisebeginn 10 %; 89 – 60 Tage vor Reisebeginn 50 %; 59 – 18 Tage vor Reisebeginn 65 %; 17 – 4 Tage vor Reisebeginn 75 %; ab 3 Tage vor Reisebeginn 90 %

 

Veranstalter: Verkehrsbüro-Ruefa Reisen GmbH, Landstraße 67, 4020 Linz / RSV-Veranstalterverzeichnis Nr.: 1998/0290. Es gelten die Allgemeinen Reisebedingungen (ARB 92). Stand Mai 2018. Preise in Euro. Vorbehaltlich Druck- und Satzfehler. Programm- und Preisänderungen vorbehalten. Alle Stadtführungen und Reiseleitungen werden in Deutsch durchgeführt. Die Reise ist nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet.

 

Flyer mit Anmeldekarte sind bei allen Diözesen und dem Generalsekretariat erhältlich.

 

Anmeldungen per Post, E-Mail oder Fax bis spätestens 28. Februar an:

Verkehrsbüro-Ruefa Reisen GmbH, Landstraße 67, 4020 Linz

Tel.: 0732-66 26 81–16; Fax: 0732-66 26 81–33; E-Mail: daniela.sitter@ruefa.at

 

Pressereferentin der kfbö

Mag.a Elisabeth Ohnemus

Tel: 0664-321 89 36

Email: elisabeth.ohnemus[a]kfb.at

Pressephotos der Vorsitzenden

zum Download

MACH MIT!

Du willst das kostenlose Solidarisch Kulinarisch Kochpaket erhalten?

Dann trag hier Deine E-Mail-Adresse ein:

 

 

Mach mit bei der neuen Herbstaktion!

zur ersten Seite  vorherige Seite     1 2 3 ... 14 15 16     nächste Seite (n)  zur letzten Seite (l)
Katholische Frauenbewegung Österreichs, A-1010 Wien, Spiegelgasse 3/2/7
Tel: 01-51552-3695, E-Mail: office@kfb.at
http://www.kfb.at/