Freitag 20. Oktober 2017

Schwerpunkt 2014/2015

Achtsam & offen zum neuen WIR

„Die Stunde ist kostbar. Warte nicht auf eine spätere, gelegenere Zeit.“

Katharina v. Siena -  Patronin und Weggefährtin der kfb

 

Die Auseinandersetzung mit dem Thema Begegnung prägt auch im Arbeitsjahr 2014/2015 die Inhalte unserer kfb - Bildungsarbeit. Im vergangenen Jahr ging es darum, in Begegnung mit uns selbst zu kommen. Wir haben nachgespürt, auf wie viele Weisen wir uns selbst, dem Du, und dem Wir neuen Raum geben können. Unter dem gemeinsam vereinbarten Motto wollen wir im kommenden Jahr achtsam und offen Begegnungen zulassen, um mehr und mehr eine neues WIR zu leben.

Schwerpunkt 2013/2014

ich - du - wir

„Es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Leben lebenswert machen“, so schreibt Guy de Maupassant.

 

Die Katholische Frauenbewegung Österreichs möchte mit ihrem neuen Jahresthema in der Bildungsarbeit und in der gesellschaftspolitischen Arbeit den Raum für vielfältige Begegnungen im persönlichen, interreligiösen und interkulturellen Bereich überregional und generationenübergreifend öffnen.

Gedanken von Abt Martin

Der geistliche Assistent der kfb hat sich Gedanken zum Jahresthema gemacht.

 

Katholische Frauenbewegung Österreichs, A-1010 Wien, Spiegelgasse 3/2/7
Tel: 01-51552-3695, Fax: 01-51552-3764, E-Mail: office@kfb.at
http://www.kfb.at/