Friday 18. October 2019

Auf dem Glaubensweg in ein geeintes Europa

07.05.2004
Katholische Frauenbewegung betet Pfingstnovene um völkerverbindende Gesinnung - Neuntägiges Gebet zum Heiligen Geist und Gedenken an heilige Frauen aus Europa soll Engagement zur Neugestaltung des Kontinents stärken
Die Katholische Frauenbewegung Österreichs lädt zur Pfingstnovene für ein geeintes Europa ein. Neun Tage lang ­ zwischen dem Fest Christi Himmelfahrt am 20. Mai 2004 bis Pfingsten, 30. Mai 2004- beten tausende Frauen in ganz Österreich täglich um die Kraft des Heiligen Geistes zur Erlangung einer völkerverbindenden Gesinnung, die eine friedvolle, frauengerechte Neugestaltung des europäischen Kontinents ermöglichen soll. Jeden Tag wird im Rahmen dieser Novene eine andere heilige Frau aus Europa vorgestellt und als Fürsprecherin angerufen. Der Bogen reicht dabei von Hedwig von Schlesien, über Edith Stein, Gisela von Ungarn bis Agnes von Prag. Mit dieser Pfingstnovene greift die rund 200.000 Mitglieder zählende Katholische Frauenbewegung eine alte christliche Tradition auf.

"Diese Novene der Katholische Frauenbewegung begleitet uns auf der Wallfahrt der Völker nach Mariazell, bereitet uns vor auf das Pfingstfest und soll uns auch in der Zeit danach stets als Kraftquelle für unser Engagement für ein geeintes Europa dienen", erklärt Margit Hauft, Vorsitzende der Katholischen Frauenbewegung Österreichs. "Unser Einsatz für die ’Frauensache Europa erfordert viel Kraft, Ausdauer und Zuversicht, die wir aus unseren spirituellen Wurzeln schöpfen wollen."


Download TEXT

Pressereferentin der kfbö

Mag.a Elisabeth Ohnemus

Tel: 0664-321 89 36

Email: elisabeth.ohnemus[a]kfb.at

Pressephotos der Vorsitzenden

zum Download

Pressereferentin der kfbö

Mag.a Elisabeth Ohnemus

Tel: 0664-321 89 36

Email: elisabeth.ohnemus[a]kfb.at

 

 

MACH MIT!

Du willst das kostenlose Solidarisch Kulinarisch Kochpaket erhalten?

Dann trag hier Deine E-Mail-Adresse ein:

 

Jetzt Petition unterzeichnen!

Pressereferentin der kfbö

Mag.a Elisabeth Ohnemus

Tel: 0664-321 89 36

Email: elisabeth.ohnemus[a]kfb.at

 

 

Rückfragehinweis

 

Elisabeth Ohnemus
Pressereferentin

Katholische Frauenbewegung Österreichs

Spiegelgasse 3/II

1010 Wien

Tel: +43.(0)1.51552-3109
Mobil: +43.(0)664.3218936

 

 

 

Pressereferentin der kfbö

Mag.a Elisabeth Ohnemus

Tel: 0664-321 89 36

Email: elisabeth.ohnemus[a]kfb.at

 

 

Pressereferentin der kfbö

Mag.a Elisabeth Ohnemus

Tel: 0664-321 89 36

Email: elisabeth.ohnemus[a]kfb.at

 

 

Bewerbungen senden Sie bitte an:

 

Katholische Frauenbewegung Österreichs

Dr.in Regina Augustin

Generalsekretärin der kfbö

Spiegelgasse 3/2/7, 1010 Wien

Email: regina.augustin@kfb.at

Modellprojekte zum Thema Faire Arbeitsbedingungen für alle

 

 

 

 

 

 

 

 

Frauen und Mädchen in Indien befreien sich aus Sklaverei ähnlichen Beschäftigungsverhältnissen und setzen für freie und faire Arbeitsbedingungen ein.

 

 

 

 

 

 

 

 

Frauen in den Philippinen fassen nach ihrer Rückkehr wieder Fuß und machen sich für Rechte von ArbeitsmigrantInnen und ihren Familien stark.

 

 

 

 

 

 

 

 

BürgerInnen in der Sabana de Bogotá in Kolumbien fordern ihr Mitspracherecht ein und verschaffen sich über das Radio Gehör.

zur ersten Seite  vorherige Seite     1 2 3 4 5 6     nächste Seite (n)  zur letzten Seite (l)
Katholische Frauenbewegung Österreichs, A-1010 Wien, Spiegelgasse 3/2/7
Tel: 01-51552-3695, E-Mail: office@kfb.at
http://www.kfb.at/