Tuesday 15. October 2019

Mehr Mitbestimmung für Frauen im ORF

30.10.2001
Vorsitzende der Katholischen Frauenbewegung Österreichs, Margit Hauft, will sich im ORF Stiftungsrat für Frauenförderung einsetzen

 

Für Frauenförderung in allen Bereichen des ORF tritt die Vorsitzende der Katholischen Frauenbewegung Österreichs, Margit Hauft, ein. Als parteiunabhängige Vertreterin des Landes Oberösterreichs im Stiftungsrat, dem neuen obersten Aufsichtsgremium des ORF, will sich Hauft dafür einsetzen, dass "nicht länger die Männer entscheiden, was die Mehrheit der Bevölkerung, die Frauen, im ORF hören und sehen können". Hauft plädiert für Gleichbehandlungsrichtlinien und Frauenförderpläne, um ein ausgewogeners Verhältnis zwischen Männern und Frauen in Leitungsfunktionen des öffentlich-rechtlichen Unternehmens zu ermöglichen.

 

Eine Programm- und eine Landesintendantin sind für Margit Hauft, die auch Vorsitzende der Frauenkommission der Diözese Linz ist, zwar Anzeichen für eine erfreuliche Wende, aber nur der Beginn einer notwendigen Entwicklung. Sie erkennt die Gefahr, dass in einem von Männern geprägten Programm Frauen auf traditionelle Bereiche festgelegt und klassische Rollenbilder verstärkt werden. "Im ORF müssen deshalb viel mehr Frauen Mitsprache- und Entscheidungskompetenz erlangen, damit einerseits weibliche Sichtweisen und Lebenserfahrungen in allen Themen zum Ausdruck kommen, andererseits frauenspezifische Interessen und Probleme bei der Programmgestaltung mehr berücksichtigt werden", fordert die Vorsitzende der Katholischen Frauenbewegung Österreichs.

Pressereferentin der kfbö

Mag.a Elisabeth Ohnemus

Tel: 0664-321 89 36

Email: elisabeth.ohnemus[a]kfb.at

Pressephotos der Vorsitzenden

zum Download

Pressereferentin der kfbö

Mag.a Elisabeth Ohnemus

Tel: 0664-321 89 36

Email: elisabeth.ohnemus[a]kfb.at

 

 

MACH MIT!

Du willst das kostenlose Solidarisch Kulinarisch Kochpaket erhalten?

Dann trag hier Deine E-Mail-Adresse ein:

 

Jetzt Petition unterzeichnen!

Pressereferentin der kfbö

Mag.a Elisabeth Ohnemus

Tel: 0664-321 89 36

Email: elisabeth.ohnemus[a]kfb.at

 

 

Rückfragehinweis

 

Elisabeth Ohnemus
Pressereferentin

Katholische Frauenbewegung Österreichs

Spiegelgasse 3/II

1010 Wien

Tel: +43.(0)1.51552-3109
Mobil: +43.(0)664.3218936

 

 

 

Pressereferentin der kfbö

Mag.a Elisabeth Ohnemus

Tel: 0664-321 89 36

Email: elisabeth.ohnemus[a]kfb.at

 

 

Pressereferentin der kfbö

Mag.a Elisabeth Ohnemus

Tel: 0664-321 89 36

Email: elisabeth.ohnemus[a]kfb.at

 

 

Bewerbungen senden Sie bitte an:

 

Katholische Frauenbewegung Österreichs

Dr.in Regina Augustin

Generalsekretärin der kfbö

Spiegelgasse 3/2/7, 1010 Wien

Email: regina.augustin@kfb.at

Modellprojekte zum Thema Faire Arbeitsbedingungen für alle

 

 

 

 

 

 

 

 

Frauen und Mädchen in Indien befreien sich aus Sklaverei ähnlichen Beschäftigungsverhältnissen und setzen für freie und faire Arbeitsbedingungen ein.

 

 

 

 

 

 

 

 

Frauen in den Philippinen fassen nach ihrer Rückkehr wieder Fuß und machen sich für Rechte von ArbeitsmigrantInnen und ihren Familien stark.

 

 

 

 

 

 

 

 

BürgerInnen in der Sabana de Bogotá in Kolumbien fordern ihr Mitspracherecht ein und verschaffen sich über das Radio Gehör.

zur ersten Seite  vorherige Seite     1 2 3 4 5 6     nächste Seite (n)  zur letzten Seite (l)
Katholische Frauenbewegung Österreichs, A-1010 Wien, Spiegelgasse 3/2/7
Tel: 01-51552-3695, E-Mail: office@kfb.at
http://www.kfb.at/