Thursday 22. August 2019

Europäische katholische Frauenverbände im Kampf gegen Armut

 

[Wien, 14.10.2014, HP] Um die Hintergründe von Armut und Strategien dagegen, insbesondere im Blick auf Frauen und Familien,  ging es bei der Konferenz der Allianz katholischer Frauenverbände Europas, Andante, vom 2. bis 5. Oktober im lettischen Riga.

 

„Die Projektpräsentationen aus den verschiedenen Ländern zeigten deutlich das große Engagement der Frauenverbände im Bereich der Armutsbekämpfung“, so Mary Mc Hugh, Vorsitzende von Andante. Seitens der Katholischen Frauenbewegung Österreichs waren in Riga die beiden  stellvertretenden Vorsitzenden Veronika Pernsteiner und Anna Rosenberger vertreten.

 

Mehr als 50 Frauen aus den Leitungsgremien diverser europäischer katholischer Frauenverbände hatten sich in Riga versammelt. Sie kamen unter anderem überein, sich künftig noch stärker zu vernetzen, um eine spürbare Frauenkraft in Kirche und Gesellschaft zu werden. Teil des Treffens war auch das Gebet um die Heilige Geistkraft für die beginnende Bischofs-Familien-Synode in Rom und die eigene Arbeit als Tätigsein für ein Leben in Fülle aller Menschen.

 

Andante wurde 2006 als Allianz katholischer Frauenverbände Europas gegründet. Derzeit gehören ihr 25 Organisationen mit rund 1,3 Millionen Mitgliedern an.

 

Nähere Informationen unter: http://www.andante-europa.net/index.php/en/

Pressereferentin der kfbö

Mag.a Elisabeth Ohnemus

Tel: 0664-321 89 36

Email: elisabeth.ohnemus[a]kfb.at

Pressephotos der Vorsitzenden

zum Download

Pressereferentin der kfbö

Mag.a Elisabeth Ohnemus

Tel: 0664-321 89 36

Email: elisabeth.ohnemus[a]kfb.at

 

 

MACH MIT!

Du willst das kostenlose Solidarisch Kulinarisch Kochpaket erhalten?

Dann trag hier Deine E-Mail-Adresse ein:

 

zur ersten Seite  vorherige Seite     1 2 3 ... 14 15 16     nächste Seite (n)  zur letzten Seite (l)
Katholische Frauenbewegung Österreichs, A-1010 Wien, Spiegelgasse 3/2/7
Tel: 01-51552-3695, E-Mail: office@kfb.at
http://www.kfb.at/