Sonntag 19. November 2017

Frauen leisten 9,6 Millionen kostenlose Arbeitsstunden in der Kirche

Ehrenamtliche Arbeit ist in Kirche und Gesellschaft mehr den je notwendig. Wir wissen, dass das kirchliche Leben in seiner Vielfalt durch unzählige Frauen und ihren Einsatz aufrecht erhalten wird.

In Vorbereitung auf das Jubiläums „60 Jahre kfbö" sollte die ehrenamtliche Arbeit in der Kirche wieder verstärkt ins Blickfeld gerückt werden. Dazu wurde im Jahr 2006 in 50 Pfarren, verteilt auf ganz Österreich, eine Erhebung der ehrenamtlich geleisteten Stunden von Frauen in der Kirche durchgeführt. Um einen Durchschnittswert zu bekommen, waren große Stadtpfarren ebenso eingebunden, wie kleine Landpfarren.


Das Ergebnis dieser Erhebung wurde hochgerechnet und ergab:
pro Pfarre arbeiten 20 Frauen je 3 Stunden pro Woche,
das ergibt 9,6 Millionen unbezahlte Arbeitsstunden im Jahr 2006

Wenn man diese Stunden mit einem Stundenlohn von 7 Euro bewertet, ergibt das einen Wert von fast 68 Millionen Euro.


„Ein wirklich „ großer Schatz" an ehrenamtlichem Engagement, der viel zu wenig sichtbar wird", betonte Helene Renner, stv. Vorsitzende der kfbö, bei der Präsentation dieser von ihr geleiteten Erhebung im Mai 2007. Vieles, von dem, was heute ganz selbstverständlich in Anspruch genommen wird, ist nur möglich, weil in hohem Maße von vielen Menschen unentgeltlich gearbeitet wird."

Pressereferentin der kfbö

Mag.a Elisabeth Ohnemus

Tel: 0664-321 89 36

Email: elisabeth.ohnemus[a]kfb.at

Pressephotos der Vorsitzenden

zum Download

zur ersten Seite  vorherige Seite     1 2 3 ... 13 14 15     nächste Seite (n)  zur letzten Seite (l)
Katholische Frauenbewegung Österreichs, A-1010 Wien, Spiegelgasse 3/2/7
Tel: 01-51552-3695, Fax: 01-51552-3764, E-Mail: office@kfb.at
http://www.kfb.at/