Sunday 21. April 2019

kfb öffnet neue Begegnungs-Räume

Anlässlich der Sommerstudientagung hat die kfb über den Kirchenraum hinausgeschaut und neue Räume entdeckt

[Leibnitz, 13.07.2013, PA] Nach inspirierenden Erfahrungen auf der diesjährigen Sommerstudientagung und mit viel Motivation startet die Katholische Frauenbewegung (kfb) in ihre neue zweijährige Arbeitsperiode zum Thema „einander.begegnen@kfb.at“.

Begegnungen suchen - Beziehungen leben

kfb trifft sich zur jährlichen Sommerstudientagung heuer im steirischen Leibnitz

[Wien, 04.07.2013, PA] Die diesjährige Sommerstudientagung der Katholischen Frauenbewegung Österreichs (kfbö) findet vom 9. Juli bis 13. Juli im steiermärkischen Schloss Retzhof in Leibnitz statt. Unter dem Motto: „einander.begegnen@kfb.at“ werden an die 90 ehrenamtliche und hauptamtliche Leitungsfrauen aus allen Diözesen Österreichs und aus Südtirol zum Thema „Raum für Begegnung“ diskutieren und arbeiten.

Eine gerechtere Welt durch eine Kultur der Solidarität

Jahresergebnis der Aktion Familienfasttag 2012 liegt vor

[Wien, 20.06.2013, PA] Die Aktion der Katholischen Frauenbewegung Österreichs (kfbö) ist ein wichtiger Beitrag für eine gerechtere Welt. Seit 1958 nimmt die Katholische Frauenbewegung Österreichs Verantwortung für benachteiligte Frauen in den Ländern des Südens wahr.

 

Im Jahr 2012 betrug das Sammelergebnis 2,3 Millionen Euro. In knapp hundert Projekten in Asien, Lateinamerika, Afrika und Österreich wird dieses Geld verantwortungsvoll, nachhaltig und gezielt eingesetzt.

Transparenz und Wirtschaftlichkeit in der Mittelverwendung

kfbö feiert 10 Jahre als Trägerin des Österreichischen Spendengütesiegels

[Wien, 18.6.2013] Im Rahmen des Spendengütesiegel-Forums, das am 17. Juni 2013 im Kardinal König Haus stattfand, wurde die Aktion Familienfasttag der Katholischen Frauenbewegung Österreichs (kfbö) für ihr 10jähriges Jubiläum als Trägerin des Österreichischen Spendengütesiegels geehrt.

Authentische und inhaltlich wertvolle Beiträge ausgezeichnet

Herta Pammer-Preisverleihung 2013 und Eröffnung des Herta Pammer-Weges

[Wien, 28.5.2013, PA] Am 11. Juni 2013 vergibt die Katholische Frauenbewegung Österreichs (kfbö) erneut den Herta-Pammer-Preis für wissenschaftliche und journalistische Arbeiten über Frauen und Entwicklungsförderung. Am gleichen Tag wird ein Weg im 9. Bezirk nach der Katholischen Frauenpolitikerin und Pionierin der kirchlichen Entwicklungszusammenarbeit benannt.

Parlamentarische Beschlüsse nicht ignorieren

Anlässlich des Tages der Internationalen Entwicklung mahnt die kfbö im Rahmen von „Mir wurscht, wenn…“ politische Verantwortung und Konsequenz ein

[Wien, 21.5.2013, PA] Der Katholischen Frauenbewegung Österreichs (kfbö) ist es nicht wurscht, dass die Bundesregierung im unveränderten Bundesfinanzrahmengesetz (BFRG) 2014-2017 plant, das Budget für bilaterale Entwicklungszusammenarbeit (EZA) weiterhin zu kürzen.

„Wenn Kinder Kinder kriegen“

„Mutternacht“ zu Teenagerschwangerschaften in Österreich und weltweit

[Wien, 07.05.2013 PA] In den Ländern des Südens sind Komplikationen während der Schwangerschaft die Haupttodesursache unter den 15- bis 19-jährigen Mädchen. Deshalb widmet die Katholische Frauenbewegung Österreichs (kfbö) gemeinsam mit der Evangelischen Frauenarbeit und weiteren Organisationen die diesjährige Initiative „Mutternacht“ den Teenagerschwangerschaften.

zur ersten Seite (e)  vorherige Seite (v)     1 2 3 4     nächste Seite (n)  zur letzten Seite (l)
Katholische Frauenbewegung Österreichs, A-1010 Wien, Spiegelgasse 3/2/7
Tel: 01-51552-3695, E-Mail: office@kfb.at
http://www.kfb.at/