Monday 14. October 2019

Europa nicht Männerpolitik überlassen

10.06.2004
Katholische Frauenbewegung Österreichs ruft Frauen zur Teilnahme an EU-Wahl auf ­ Mühsam erkämpftes Frauenwahlrecht zur Mitgestaltung für frauengerechtes und menschenwürdiges Europa nützen
Die Katholische Frauenbewegung Österreichs (kfbö) ruft alle wahlberechtigten Frauen zur Teilnahme an den EU-Wahlen am kommenden Sonntag auf. "Das Männerwerk EU muss zur Frauensache Europa werden, damit dieser Kontinent nicht zum hochtechnisierten Wirtschaftsraum verkümmert, sondern ein Platz wird, an dem alle Menschen, welcher Herkunft auch immer, ein gutes Leben haben ", betont kfbö-Vorsitzende Margit Hauft. "Am 13.Juni 2004 müssen wir Frauen jenen Parteien unsere Stimme geben, die eine frauengerechte und menschenwürdige Europäische Union aufbauen wollen."

Margit Hauft appelliert an die Frauen, den Aufbau und die Ausgestaltung des gemeinsamen Hauses Europa nicht aus Resignation den Männern zu überlassen. "Frauen empfinden angesichts des politischen Machtapparates, steigender Preise und vager Zukunftsperspektiven oft Ohnmachtsgefühle, Ängste, Zukunftssorgen. Der enttäuschende Wahlkampf hat außerdem die Politikverdrossenheit der Bevölkerung verstärkt. Frauen haben jedoch vor nicht allzu langer Zeit erst nach zähem Kampf das Wahlrecht erlangt. Wir sollten darauf nicht leichtfertig verzichten, sondern unsere Chance zur Mitgestaltung Europas nützen", erklärt die Vorsitzende der Katholischen Frauenbewegung Österreichs.

Pressereferentin der kfbö

Mag.a Elisabeth Ohnemus

Tel: 0664-321 89 36

Email: elisabeth.ohnemus[a]kfb.at

Pressephotos der Vorsitzenden

zum Download

Pressereferentin der kfbö

Mag.a Elisabeth Ohnemus

Tel: 0664-321 89 36

Email: elisabeth.ohnemus[a]kfb.at

 

 

MACH MIT!

Du willst das kostenlose Solidarisch Kulinarisch Kochpaket erhalten?

Dann trag hier Deine E-Mail-Adresse ein:

 

Jetzt Petition unterzeichnen!

Pressereferentin der kfbö

Mag.a Elisabeth Ohnemus

Tel: 0664-321 89 36

Email: elisabeth.ohnemus[a]kfb.at

 

 

Rückfragehinweis

 

Elisabeth Ohnemus
Pressereferentin

Katholische Frauenbewegung Österreichs

Spiegelgasse 3/II

1010 Wien

Tel: +43.(0)1.51552-3109
Mobil: +43.(0)664.3218936

 

 

 

Pressereferentin der kfbö

Mag.a Elisabeth Ohnemus

Tel: 0664-321 89 36

Email: elisabeth.ohnemus[a]kfb.at

 

 

Pressereferentin der kfbö

Mag.a Elisabeth Ohnemus

Tel: 0664-321 89 36

Email: elisabeth.ohnemus[a]kfb.at

 

 

Bewerbungen senden Sie bitte an:

 

Katholische Frauenbewegung Österreichs

Dr.in Regina Augustin

Generalsekretärin der kfbö

Spiegelgasse 3/2/7, 1010 Wien

Email: regina.augustin@kfb.at

Modellprojekte zum Thema Faire Arbeitsbedingungen für alle

 

 

 

 

 

 

 

 

Frauen und Mädchen in Indien befreien sich aus Sklaverei ähnlichen Beschäftigungsverhältnissen und setzen für freie und faire Arbeitsbedingungen ein.

 

 

 

 

 

 

 

 

Frauen in den Philippinen fassen nach ihrer Rückkehr wieder Fuß und machen sich für Rechte von ArbeitsmigrantInnen und ihren Familien stark.

 

 

 

 

 

 

 

 

BürgerInnen in der Sabana de Bogotá in Kolumbien fordern ihr Mitspracherecht ein und verschaffen sich über das Radio Gehör.

zur ersten Seite  vorherige Seite     1 2 3 4 5 6     nächste Seite (n)  zur letzten Seite (l)
Katholische Frauenbewegung Österreichs, A-1010 Wien, Spiegelgasse 3/2/7
Tel: 01-51552-3695, E-Mail: office@kfb.at
http://www.kfb.at/