Tuesday 17. September 2019

Jahresbericht 2018

Ein herzliches Dankeschön an alle Spenderinnen und Spender, die 2018 die Aktion Familienfasttag mit mehr als 2,2 Millionen Euro für eine gerechte Welt unterstützt haben.

 

Die Erstellung des jährlichen Spendenberichts bedeutet immer auch, Danke zu sagen. Danke an die tausenden ehrenamtlich tätigen kfb-Frauen, die ihre Begeisterung, Empathie und Zeit in den Dienst der gemeinsamen Sache stellen. Danke, dass sie das globale Dorf im Blick haben und christliche Werte wie Solidarität und Gerechtigkeit konkret umsetzen.

 

Bedanken möchten wir uns auch bei den Spender*innen, die über den Tellerrand hinausblicken und Teil einer Gemeinschaft werden, die Veränderungen anstößt. Bei einer Spende von 100,00 Euro fließen 82,71 Euro in Projekte von Frauen für Frauen, 12,54 Euro in Spendenwerbung und Öffentlichkeitsarbeit und 4,74 Euro in die notwendige Verwaltung.

 

„Das Glück ist das einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt“, sagt ein Sprichwort. Auf die Aktion Familienfasttag trifft das definitiv zu. Egal ob in Indien, Nepal, auf den Philippinen, in El Salvador oder Tansania – mit Ihrer Spende unterstützten Sie Frauen beim Weg aus der Gewaltspirale hinein in ein selbstbestimmtes, unabhängiges Leben.

Das Sammelergebnis 2018 dokumentiert den Willen von Menschen nach Gleichberechtigung und einer gewaltfreien Welt. Immer mehr Frauen und Männer werden aktiv und möchten ihren Teil dazu leisten. Danke dafür.

 

Mit Ihren Spenden unterstützt die kfb mehr als 100 nachhaltige und wertvolle Projekte in Asien, Lateinamerika und Afrika und betreibt umfassende Bildungsarbeit in Österreich. Siehe Projektländer.

 

Finanzbericht 2018:

 

1. MITTELHERKUNFT  in Euro
I. Spenden 2.283.619,73
a ungewidmete* 2.276.342,71
b gewidmete 7.277,02
II. Mitgliedsbeiträge 0,00
III. Betriebliche Einnahmen 1.714,50
a betriebliche Einnahmen aus öffentlichen Mitteln 1.714,50
b sonstige betriebliche Einnahmen 0,00
IV. Subventionen und Zuschüsse der öffentlichen Hand 43.175,00
V. Sonstige Einnahmen 4.473,09
a Vermögensverwaltung 3.089,31
b sonstige andere Einnahmen, sofern nicht unter I. - IV. enthalten 1.383,78
VI. Auflösung von Passivposten für noch nicht widmungsgemäß verwendete Spenden und Subventionen 133.108,59
VII. Auflösung von Rücklagen 0,00
VIII. Jahresverlust 0,00
     
  Gesamtmittelherkunft 2.466.090,91
     
     
2. MITTELVERWENDUNG  in Euro
I. Leistungen für statutarisch festgelegte Zwecke -2.039.750,56
a Projektmittel -1.499.077,05
b Aufwendungen für Projektvorbereitung, -bearbeitung und -begleitung -216.075,75
c Aufwendungen für Bildung/ Anwaltschaft/ Information -324.597,76
II. Spendenwerbung -309.339,46
III. Verwaltungsaufwand -117.000,89
IV. Sonstige Ausgaben (sofern nicht unter I. - III. enthalten) 0,00
V. Zuführung zu Passivposten für noch nicht widmungsgemäß verwendete Spenden bzw. Subventionen 0,00
VI. Zuführung zu Rücklagen  
VII. Jahresüberschuss 0,00
     
  Gesamtaufwendungen -2.466.090,91
     
     
*Die Aktion Familienfasttag erhält auch Spenden aus den Sammlungen der Fastenaktionen St. Pölten und Eisenstadt.

 

 

Eingesetzte Projektmittel nach Themen in %
Bildung 22,70
Gesicherte Lebensgrundlagen 17,64
Menschenrechte & Zivilgesellschaft 48,01
Soforthilfe 3,27
Gesundheit 5,88
Sonstiges 2,50

 

 

 

Verantwortliche Personen für Spendenwerbung, -verwendung und Datenschutz:

Roswitha Burger (Spender*innen-Kommunikation)

Margaretha Jochum (Spender*innen-Kommunikation)

Dipl.-Ingin Huem Otero Garcia (Datenschutz)

Dr.in Katharina Wegan (Spendenwerbung)

 

Gewählte ehrenamtliche Verantwortliche:
Vorsitzende: Veronika Pernsteiner, M.A.

Stellvertretende Vorsitzende: Mag.a Dr.in Evi Oberhauser 

Stellvertretende Vorsitzende: Dipl.PAss.in Petra Unterberger

 

 

Referat für Entwicklungspolitik:
Generalsekretärin: Mag.a Dr.in Regina Augustin
Referent für Bildungsarbeit und entwicklungspol. Inlandsarbeit: Jonathan Scalet, BA

Referentin für Projektarbeit: Andrea Kadensky

Referentin für Finanzen & Organisation: Dipl.-Ing.in Huem Otero Garcia
Verantwortliche für die Werbemaßnahmen, Referentin für Öffentlichkeitsarbeit und Fundraising: Dr.in Katharina Wegan
Pressereferentin: Mag.a Elisabeth Ohnemus 
Sekretariat: Sandra Šmierciak, Roswitha Burger, Margaretha Jochum


Projektreferent*innnen der ARGE Projekte dka/kfb:

Bereichsleitung: Mag.a Katharina Jochum

Bereichsleitung Stellvertretung: Clemens Koblbauer

Bereichsleitungs-Assistenz: Agnes Gruber

Finanzstandards und Qualitätsmanagement: Stefan Lumplecker, Agnes Gruber


Referent*innen für Asien: Dr.in Eva Wallensteiner, Mag.a Clara Handler, Mag. Stefan Lumplecker, Karl Valent, Bettina Zelenak, 

 

Referent*innen für Lateinamerika: Jana Ersfeld, Agnes Gruber, DI Clemens Koblbauer, Karl Valent
Referentin für Afrika: Mag.a Stefanie Apuri

 

Projektberabeitung:
Projekteingang: Referat Entwicklungspolitik – Aktion Familienfasttag
Registrierung: ARGE Projekte
Projektbearbeitung: Referent*innen der ARGE Projekte
Projektbeurteilung: Gutachten ortsansässiger Expert*innen
Projektbesprechung: Projektreferent*innen, Referent*innen kfbö, Familienfasttagskomitee

 

Entscheidung Geldvergabe: Familienfasttagskomitee
Projektdurchführung: Finanzierung durch kfbö/Aktion Familienfasttag, Bestätigung des
Gelderhaltes durch Partner*innen, Projektbericht von Partner*nnen

 

 

Mehr über Struktur und Abläufe der Projekt- und Geldvergabe finden Sie hier

 

 

Der Finanzbericht wird in unserem Familienfasttagsmagazin 3/2019 veröffentlicht. Sie können es ab Oktober 2019 hier herunterladen.

 

 

 

Katholische Frauenbewegung Österreichs Katholische Frauenbewegung Österreichs, Referat für Entwicklungspolitik - Aktion Familienfasttag
1010 Wien, Spiegelgasse 3/2/7, Tel: +43(0)1 / 51 552-3697, E-Mail: teilen@kfb.at
http://kfb.at/