Thursday 14. November 2019

Katholische Aktion: Eugenische Indikation endlich streichen

KAÖ-Präsident Wimmer unterstützt neuerlichen Anlauf, Möglichkeit zu Spätabtreibungen wegen Behinderung zu beenden – Beratung und Hilfe für Schwangere in Konfliktsituationen ausbauen.

Kampagne fordert Rechte für Menschen, Regeln für Konzerne!

Breite Allianz: Sonderklagerechte abschaffen, Konzerne zur Rechenschaft ziehen

[Wien, 22.1.19, PA] Anlässlich des Auftakts des Weltwirtschaftsforums (WEF) in Davos starten heute über 150 Nichtregierungsorganisationen, Gewerkschaften und soziale Bewegungen aus 16 europäischen Ländern die Kampagne „Rechte für Menschen, Regeln für Konzerne - Stopp ISDS“. Eine davon ist die Katholische Frauen Bewegung Österreichs. [mehr]

Matthäus Fellinger

Europa: Verantwortung als Christin wahrnehmen

Gemeinsamer Aufruf der deutschsprachigen katholischen Frauenverbände zum Einsatz für ein solidarisches und friedvolles Europa

[Wels, 21.1.2019, PA] Die Vorsitzenden der deutschsprachigen katholischen Frauenverbände haben bei einem Treffen in Oberösterreich knapp eine Million Verbandsmitglieder im EU-Raum dazu aufgerufen, von ihrem Wahlrecht bei der im Mai bevorstehenden EU-Wahl Gebrauch zu machen. [mehr]

Elisabeth Ohnemus

"Fürchtet euch nicht!?"

Offener Weihnachtsbrief an die Bundesregierung

Mit einem offenen Brief zur aktuellen Sozialpolitik hat sich am 17. Dezember die Katholische Frauenbewegung der Erzdiözese Wien an die Mitglieder der Bundesregierung gerichtet. Auch die Katholische Frauenbewegung Österreichs unterstützt die im Brief formulierten Anliegen. Gemeinsam mit der kfb der Erzdiözese Wien lädt die kfbö ein, sich als Organisation oder auch Einzelperson der Initiative anzuschließen und den offenen Brief per E-Mail an das Bundeskanzleramt (post@bka.gv.at) und/oder an Politiker*innen auf Gemeinde-, Landes- oder Nationalratsebene zu schicken.

Hier können Sie den genauen Wortlaut nachlesen: 

Einhaltung der Menschenrechte weltweit in Gefahr

Katholische Organisationen beobachten massive Einschränkungen durch nationale Politiken und Wirtschaftsunternehmen

Am Wochenanfang jährt sich die Verabschiedung der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte zum 70. Mal und auch die UN-Deklaration zum Schutz von MenschenrechtsverteidigerInnen feiert am Sonntag ihren 20. Geburtstag. Beide Dokumente bilden zentrale Bausteine der Weltgemeinschaft als Zeichen für die Unteilbarkeit und Universalität der Menschenrechte. [mehr]

Donnerstags in Schwarz: Zeichen setzen gegen Gewalt gegen Frauen

Katholische Frauenbewegung Österreichs mobilisiert für globale ökumenische Kampagne

[Wien, 22.11.2018, PA] Einen Aufruf, sich an der internationalen Kampagne des Ökumenischen Rats der Kirchen (ÖRK) „Donnerstags in Schwarz“ zu beteiligen und damit ein Zeichen gegen Gewalt insbesondere  gegen Frauen und Mädchen zu setzen, hat die Katholische Frauenbewegung Österreichs anlässlich des „Internationalen Tags gegen Gewalt an Frauen und Mädchen“  am 25. November gestartet. [mehr]

Katholische Frauenbewegung fordert Systemwandel

Ruf nach „großer Transformation“ bei 60-Jahr-Feier der Aktion Familienfasttag der kfbö

[Wien, 12.11.2018, PA] "´Teilen´ heißt für die Aktion Familienfasttag im 60. Jahr ihres Bestehens, sich aktiv für einen umfassenden Systemwandel einzusetzen", so  Veronika Pernsteiner, Vorsitzende der Katholischen Frauenbewegung Österreichs anlässlich des Festakts zum 60. Geburtstag der Aktion Familienfasttag der kfbö am 9. November in Salzburg. [mehr]

zur ersten Seite (e)  vorherige Seite (v)     1 2 3 4 5 6     nächste Seite (n)  zur letzten Seite (l)
Katholische Frauenbewegung Österreichs, A-1010 Wien, Spiegelgasse 3/2/7
Tel: 01-51552-3695, E-Mail: office@kfb.at
http://www.kfb.at/